Ausstellungen
 Veranstaltungen
 Neues aus den Museen
 Publikationen
 
 Museumskarte
 Home
 Impressum
 drucken
Änderungen vorbehalten!
Juli bis Oktober 2019
Neues aus den Museen
 
Lehrer-Info-Tag in Freiberg „Landesausstellung und Welterbe“, 13. und 14. August 2019, Veranstaltungsort: Silberbergwerk Freiberg. Erhält die Montanregion Erzgebirge den Titel UNESCO-Welterbe? Was zeigt die Sächsische Landesausstellung 2020 „Industrie – Kultur – Mensch“ am Satellitenstandort Freiberg? Aus diesem Anlass findet der Lehrer-Info-Tag im Silberbergwerk Freiberg gemeinsam mit dem Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg und der terra mineralia statt. Es werden die Schulprogramme der Einrichtungen vorgestellt mit anschließender Führung. Anmeldungen: Sächsisches Landesamt für Schule und Bildung, Fortbildungsnr.: C05318.
 
Mitmachen im Juli bei lyrix. Wettbewerb für Jugendliche von 10 bis 20 Jahren. Gedichte zu einem bestimmten Thema online einreichen und gewinnen! Inspiration bieten ein zeitgenössisches Gedicht sowie ein Museumsexponat, im Juli ein Fabelbild von Hans Hess aus dem Bestand des Gellert-Museums Hainichen. Info: www.bundeswettbewerb-lyrix.de/wettbewerb/ Für Kinder des Hortes „AlberTina“ finden zudem zwei Schreibworkshops mit Münchner Lyrikern in Hainichen statt, gefördert von Lyrix e. V. und dem Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen.
 
Licht-Bild-Werkstatt für Kinder ab 7 Jahren. Die Anmeldung im Gellert-Museum Hainichen für den mehrtägigen Workshop mit der Lichtkünstlerin Claudia Reh, Dresden, unterstützt vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, beginnt im Juli. Die gemeinsam erfundene Bildergeschichte wird am 26.10. mit Projektoren an den Fassaden des Parkschlösschens öffentlich vorgeführt. Workshop-Dauer: 21. bis 24.10.2019, Auftritt: 26.10.2019, 18 Uhr, Kosten: 25 Euro, inkl. Material, Gebäck, Getränk etc.
 
ZEITreiseRäume. In den neu eingerichteten „ZEITreiseRäumen“ des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg sind Besucher aufgefordert, die neue Dauerausstellung aktiv mitzugestalten. Egal ob Lieblingsobjekt, Exponat-Ranking oder persönliche „Geschichte(n)“ rund um die Silberstadt – Inspiration und Kreativität aller Altersgruppen sind gefragt. Die Partizipationsangebote reichen von der Gestaltung einer eigenen „Inszenierung“ bis hin zu verschiedenen Workshops für Jung und Alt.
 
Projekt „Im Garten der Fäden“ – Künstler*innenresidenz. Im Rahmen des Projektes findet in der Zeit vom 02.09. bis 08.09.2019 eine Künstler*innenresidenz in der Historischen Schauweberei Braunsdorf statt. Vier ausgewählte Künstler*innen (regional und überregional) tauchen in die Atmosphäre des Ortes ein, mit dem Ziel, sich gedanklich und handwerklich mit dem Ort auseinanderzusetzen. Darüber hinaus ist ein Workshop mit Experten unter dem Motto "Tradition in die Zukunft – Zukunftswerkstatt" geplant.
 
Das Erzgebirge auf dem Weg zum Weltkulturerbe. Am 6./7. Juli fällt in Baku in Aserbaidschan die Entscheidung, ob die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří einen Weltkulturerbetitel erhält. Die Unesco befindet über 38 Nominierungen, darunter drei aus Deutschland. Die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří bewirbt sich auf sächsischer Seite mit 17 Standorten, auf tschechischer Seite mit fünf um den Titel. Hinter der grenzüberschreitenden Bewerbung stehen insgesamt 32 Städte und Gemeinden. 20 Jahre wurde auf dieses Ereignis hingearbeitet. Unter anderem soll beim Fest zum 25-jährigen Jubiläum der Saigerhüttenknappschaft am 7. Juli die mögliche Siegesfeier mit einer Live-Schaltung nach Baku stattfinden. Das kostenlose Public Viewing beginnt um 17 Uhr im Treibehaus und im Biergarten auf dem Saigerhütten-Gelände in Olbernhau/Grünthal. Wird der Welterbetitel zugesprochen, feiern außerdem 1 000 Bergmänner am 14. September auf dem Freiberger Obermarkt mit einem großen Zapfenstreich. Des Weiteren werde aktuell noch eine Welterbe-App für die Montanregion programmiert.
www.montanregion-erzgebirge.de und www.fv-montanregion-erzgebirge.de